Pesseerklärungen
 
19.03.2008
Percy Schmeiser erhält Schadenersatz von Monsanto

Monsanto räumt Verantwortung für gentechnische
Kontamination ein


In einer außergerichtlichen Einigung zwischen Percy Schmeiser und Monsanto hat Monsanto heute ihre Verantwortung für die gentechnische Kontamination Schmeisers Rapsfelder eingeräumt.

In einem früheren Rechtsstreit hatte der Oberste Gerichtshof Kanadas die Rechtmäßigkeit des Patentschutzes auf Transgene Monsantos anerkannt, gleichzeitig die Frage nach der Rechtmäßigkeit der Patentierbarkeit von Lebensformen an das Kanadische Parlament zur Neubewertung überwiesen. Nach damals geltender Rechtslage ist der Inhaber des Patents auf ein bestimmtes Gen auch der Besitzer der jeweiligen Ernte. Die Befassung des Parlaments mit dieser Angelegenheit steht noch aus.

Zum Lesen der gesamten Presseerklärung:
Download Original
Download Vorlage
 
10.01.2008
Presseerklärung Percy Schmeiser bei der CSU

Percy Schmeiser übergibt Braunschweiger Urteil an CSU

Percy Schmeiser übergibt den Vorsitzenden des Umwelt- und Agrarausschusses MdL Kaul und MdL Brunner das Gerichtsurteil über Entscheidungskompetenz der Länder bei Gentechnikanbau.

Bei einem Besuch bei den Vorsitzenden des Umwelt- und Landwirtschaftsausschusses, den MdL Kaul und Brunner übergab der kanadische Bauer und Träger des Alternativen Nobelpreises Percy Schmeiser den Ausschussvorsitzenden ein Urteil des Verwaltungsgerichtes Braunschweig (AZ: 2 B 193/07).

Zum Lesen der gesamten Presseerklärung:
Download Original
Download Vorlage
 
08.01.2008
Presseerklärung Jean Ziegler gratuliert Percy Schmeiser-Tour

Jean Ziegler gratuliert zur Percy Schmeiser-Tour

Der Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung bei den Vereinten Nationen, Jean Ziegler, hat Percy Schmeiser zu seiner Tour durch Deutschland gratuliert. Ziegler, der seit langem die Patentierung von Saatgut als "Angriff auf das Leben" geißelt, unterstützt Percy Schmeiser bei seiner Tour für "Wahrheit und Gerechtigkeit".

Es sei bekannt dass der Saatgutkonzern Monsanto Bauern einschüchtere, gezielt Unwahrheiten verbreite und auch vor kriminellen Machenschaften nicht zurückschrecke. Besonders ungeheuerlich sei die Absicht dieser multinationalen Kapitalgesellschaften, durch die Einführung eines sogenannten "Terminatorgens" die völlige Kontrolle über die Welternährung zu erlangen.

Zum Lesen der gesamten Presseerklärung:
Download Original
Download Vorlage
 
07.01.2008
Presseerklärung zur Demo in München

Träger des Alternativen Nobelpreises, Percy Schmeiser, spricht auf Anti-Gentechnik-Demo in München.

Am Mittwoch, 9. Januar spricht der Träger des Alternativen Nobelpreises 2007, Percy Schmeiser als Hauptredner auf einer Anti-Gentechnik-Demo am Odeonsplatz in München. Die Demo "Für sauberes Saatgut und ein Europa ohne Gentechnik" findet anlässlich einer Gerichtsverhandlung gegen drei Gentechnikgegner statt, die sich vor dem Landgericht wegen ihrer scharfen öffentlichen Kritik des Gentechnikanbaus in Grub verantworten müssen.

Zum Lesen der gesamten Presseerklärung:
Download Original
Download Vorlage
 
03.01.2008
Presseerklärung zum Tourauftakt von Percy Schmeiser:

Träger des Alternativen Nobelpreises Percy Schmeiser kommt nach Deutschland.

Der kanadische Bauer Percy Schmeiser hat im Dezember 2007 in Stockholm den Alternativen Nobelpreis für den Schutz der Biodiversität und den Kampf gegen die Patentierung von Saatgut gewonnen. Die Rapsfelder des Saatgutzüchters wurden durch Genpflanzen der Firma Monsanto, die von den Nachbarfeldern herübergeweht wurden, verunreinigt.

Zum Lesen der gesamten Presseerklärung:
Download Original
Download Vorlage
 
zurück zur Pressehautseite
Ganze Seite / Home